Skip to Content

Alle Wege führen zum REGULUS-Heizkörper? Systeme der Heizkörper der Zentralheizung –Wandheizkörper, Innenwandheizkörper und Kanalheizkörper

Auf dem Heizungstechnikmarkt hat sich der Name  "Regulus" im Zusammenhang mit den  Produkten der Firma REGULUS®-system aus Bielsko-Biala etabliert. Es hat sich auch das Synonym: Regulus-Heizkörper = dynamische Heizkörper etabliert..

Ein dynamischer Heizkörper ist ein Heizkörper, der mit einem kleinem Energieaufwand schnell die volle Leistung  erreicht, die für die Temperatur des Heizmediums mit dem er versorgt wird eigen ist. Seine Dynamik resultiert direkt aus seinem geringen Gesamtgewicht (Heizkörper + darin enthaltenes Wasser) sowie aus der hohen Effizienz bei der Wärmeaufnahme aus dem Installationswasser und aus der effektiven Abgabe dieser Wärme an die Umgebung. Eine solche Heizung kann einfach gestartet und gestoppt werden. Die Trägheit dieses Systems ist minimal.  Ein Schnellstopp der Heizung ist nicht nur für die Heizkosten wichtig, sondern auch für den besonders hohen Wärmekomfort entscheidend, der mit Regulus-Heizkörper erreicht werden kann. Wirtschaftlichkeit und Komfort. Bei einer rasanten Erhöhung der Sonnenenergie in den Übergangszeiten oder beim Auftreten unerwarteter Wärmeerträge, die in  den modernen Häusern oft auftreten,  hört eine richtig gesteuerte Heizanlage mit Regulus-Heizkörper schnell zu heizen auf und fängt genauso schnell zu heizen an. Die Wärmequelle, die durch beliebige Wärmequelle erzeugt wird, wird dabei mit der Apothekenpräzision dosiert.

Die einzigartigen Möglichkeiten der Regulus-Heizkörper sind das Ergebnis mehrerer Merkmale, zu ihnen gehören u.a.:
- spezifische Bauweise - Wassersystem aus Kupfer, Wärmeableitungssystem aus Aluminium,
- hohe Wärmeleitzahlen - Kupfer und Aluminium, 
- geringes Gesamtgewicht des Heizkörpers zusammen mit Wasser,
- große Wärmeaustauschfläche - viel größer als bei den anderen Heizkörpertypen. 

Die Konstruktion der Regulus-Heizkörper ähnelt einem Kühler. Sie sind ein Hochleistungswärmetauscher.  In einem Kupferschlangenrohr fließt das Installationswasser und die Wärme wird an die Umgebung durch die Wärmeemitter aus Aluminium abgegeben. Der hohe Anteil der Strahlung der gewellten Oberfläche des Heizkörpers führt dazu, dass die Wärme sehr gleichmäßig im Raum verteilt wird.
Neben dem Gewicht ist die Wärmeaustauschfläche ein weiterer, wichtiger Parameter, der die Regulus-Heizkörper von anderen Heizkörper unterscheidet. Sie haben ungefähr 50% mehr Berührungsfläche mit erwärmter Luft als die Plattenheizkörper gleicher Größe. Eine größere Berührungsfläche bedeutet eine effizientere Heizung bei niedrigeren Parametern des Heizmediums. Daher sind die Regulus-Heizkörper zugleich auch Niedertemperaturheizkörper. Sie sind auch ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Installation einer Heizung-Kühlung-Anlage  - Heiz- / Kühl - Konvektoren. 

Ein Produkt für zukunftsorientierte Kunden

Der Bau einer Zentralheizungsanlage ist eine langjährige und in der Regel eine einmalige Investition. Die Innenausstattung und sogar Fliesen oder der Bodenbeleg können im Laufe der Zeit ausgetauscht werden.  Niemand aber plant bei dem Bau einer Zentralheizungsanlage  diese je wieder auszutauschen. Eine Ausnahme bietet natürlich die Wärmequelle, die nach und nach verbraucht wird. Das Wärmeverteilungssystem (Heizkörper) sollte universell und entwicklungsfähig sein.  Die Heizungsanlage ist mit jedem Bauwerk fest verbunden. Für Jahrzehnte. Daher sollten man nach einem beständigen und wirtschaftlichen Heizkörper suchen. Der Heizkörper sollte auch thermischen Komfort und gesundes Mikroklima der Wohnräume bieten.  
Die Regulus-Heizkörper bestehen zu 100% aus Kupfer und Aluminium. Sie sind auch rostfrei und hochdruckfest.  Sie arbeiten effizient mit jeder Wärmequelle.  Die Garantie beträgt 25 Jahre.

post-bottom-line